Hier kannst du die gesamte kostenlose Homepage  "Jesus-im-Klartext"  öffnen (falls du über eine Suchmaschine zufällig auf dieser Seite "gelandet" bist).




Zusammenfassung zum Klartext-Punkt 171

Die große Gefahr im Christentum.


Die Aussage des Titels bedeutet nicht, dass vom Christentum eine Gefahr nach außen geht.
Die große Gefahr im Christentum besteht darin, dass die Prediger der Halbwahrheiten
(Infos dazu im Klartext-Punkt 098) die Christen zu einem passiven Glauben
und zur Trägheit verführen, indem sie immer wieder behaupten,
dass Taten und Werke nicht notwendig seien.

Zusammenfassung der Halbwahrheiten, mit denen die Lügenprediger
sehr viele Gläubige erfolgreich
"ruhig stellen" und "einschläfern":

1. „Gott und Jesus sind zu allen Sündern gnädig.“

2. „Wir müssen Gottes Gesetze seit Jesu Geburt nicht mehr einhalten,
     denn wir leben nun unter der Gnade und nicht mehr unter dem Gesetz.“

3. „Wir brauchen nichts zu tun, um in Gottes Reich zu gelangen -
     der Glaube "an" Gott und "an" Jesus genügt.“


Alle diese drei von den Predigern der Halbwahrheiten aufgestellten Behauptungen
führen dazu, dass die "Christen" träge werden.

Dadurch wird genau das erreicht, was Satans Ziel ist: Die Menschen, die sich
an diesen wohlklingenden Halbwahrheiten orientieren, treiben am Ziel vorbei.

Gott und Jesus verlangen, dass wir ihre Worte in die Tat umsetzen - und sie uns nicht nur anhören.

Seid aber Täter des Wortes und nicht Hörer allein; sonst betrügt ihr euch selbst.
(Jakobus 1/22)




  • Hier gelangst du zurück zum Klartext-Punkt 171, falls diese Seite durch das Öffnen
         des neuen Tabs geschlossen wurde (beispielsweise beim Smartphone).


  •         Tipp:


       Es gibt übrigens auf meiner Homepage noch einige andere Klartext-Punkte,
        in denen durch eine Zusammenfassung wichtige Infos gebündelt sind.

       Hier gelangst du (in einem neuen Tab) zu einer Liste dieser Zusammenfassungen.