Impressum  

Hier die Lesefläche für diese Seite vergrößern.



Um die gesamte kostenlose Homepage „Jesus-im-Klartext“ zu öffnen, hast du zwei Möglichkeiten:

1. Hier kannst du die Original-Homepage öffnen (falls momentan am linken Bildrand der Inhaltsverzeichnis-Link fehlt).



2. Hier gelangst du zu der modernen Homepage.



Positiver Nebeneffekt deiner Spende:


Das an mich überwiesene Geld, um das ich im Spendenaufruf bitte, wird dafür genutzt,
durch die Homepage "Jesus-im-Klartext" die Worte des Herrn auf leicht verständliche
Art den Menschen nahe zu bringen.

Sehr oft rufe ich die Leser dazu auf, die Worte von Gott und Jesus Christus
in die Tat umzusetzen - so, wie es der Herr verlangt.

Auf meiner Homepage benenne ich zwei seriöse Hilfsorganisationen namentlich
(diese Stelle findest du, wenn du in den alphabetisch geordneten Suchbegriffen
anklickst: seriöse Hilfsorganisationen).

Auch erläutere ich dort, wie die Leser mit Hilfe des Spendensiegels "DZI"
herausfinden können, welche Hilfsorganisation seriös arbeitet.



Durch ein Rechenbeispiel möchte ich dir nun erklären, was deine Überweisung, die eigentlich
für die Verbreitung von Gottes Wort bestimmt ist, so "ganz nebenbei" bewirkt:

Wenn du beispielsweise 100,- Euro an mich überweist, die ich in die Verbreitung von
Gottes Wort investiere, dann können damit durch die Google-Werbung "Ads"
250 neue Leser auf meine Homepage geführt werden.

Der Rechenweg:

Ein von der Google-Werbung "Ads" organisierter Klick kostet mich 40 Cent (0,40 €).
250 Homepage-Besucher (über "Ads" auf meine Homepage geführt) kosten mich
demzufolge 100,- € (250 Besucher mal 0,40 € = 100,- €).

(Wie "Ads" funktioniert, erfährst du im 5. Thema des Spendenaufrufs.
Am Ende dieser Erklärung kannst du dieses 5. Thema direkt anklicken.)



Nehmen wir mal an, dass von den 250 neuen Homepage-Lesern 10 Prozent (also 25 Menschen)
bereit sind, die Bedürftigen in der Dritten Welt mit einer 100,- Euro-Spende zu unterstützen.
(Diese Zahl ist realistisch.)

Dann wird aus deiner 100,- Euro-Spende, mit der du auf meiner Homepage Gottes Wort
verbreitet hast, zusätzlich insgesamt eine 2.500,- Euro-Hilfe für die Bedürftigen,
ohne dass es dich mehr kostet, als die an mich überwiesenen 100,- Euro.

Nochmals der gesamte Rechenweg:

Du investierst 100,- Euro in die Verbreitung von Gottes Wort. Dadurch werden 250 neue Leser gewonnen.

10 Prozent davon sind 25 Spender, die durch die Denkanstöße meiner Homepage zu Tätern des Wortes werden,
und dann die Bedürftigen in der Dritten Welt mit jeweils einer 100,- Euro Spende unterstützen.

(Ihre Spende überweisen sie direkt an eine Hilfsorganisation ihrer Wahl.
Dieses Geld fließt also nicht auf mein Firmenkonto.)

25 Leser spenden jeweils 100,- Euro für Bedürftige - das ergibt insgesamt 2.500,- Euro.


So "wachsen" deine 100,- Euro zu insgesamt 2.500,- Euro für die Bedürftigen an !



Du hast mit deinen 100,- Euro insgesamt 250 Menschen die Möglichkeit geboten, dass sie die
klaren und leicht verständlichen Worte des Herrn auf meiner Homepage lesen können -
und ihr Leben vielleicht so verändern - dass sie echte Christen werden,
an denen Gott und Jesus ihre Freude haben, und sie demzufolge
am Jüngsten Tag in Gottes Reich gelangen.

Und "ganz nebenbei" hast du erreicht, dass mit 2.500,- Euro den Bedürftigen in der
Dritten Welt geholfen werden konnte - weil durch deine Spende an mich über die
Google-Werbung "Ads" viele Menschen nachdenklich gemacht werden konnten,
die dann in Form von Taten und Werken Frucht für den Herrn brachten.

Dies ist dein Erfolg - dein Dienst am Herrn.

Du hast also für die Bedürftigen gesorgt - und gleichzeitig
zahlreichen Menschen geholfen, den Weg in Gottes Reich zu finden.


Jesu Auftrag:

„... dies sollte man tun, und jenes nicht lassen.“
(Matthäus 23/23 und Lukas 11/42)

Du hast demzufolge Jesu Wort in die Tat umgesetzt !



Alles nur graue Theorie ?

Dass dies, was du soeben gelesen hast, keine "graue Theorie" ist,
sondern in der Praxis tatsächlich geschieht, wirst du erkennen,
wenn du die folgenden Zeilen liest.

Durch meine Homepage mit den Klartext-Infos wurden schon sehr viele Menschen nachdenklich.
Auch ein Jugendlicher aus Österreich änderte nach dem Lesen etlicher Klartext-Punkte sein Leben.

Er schrieb mir am 09.11.2012:

guten tag herr meusel!
ich heiße r., bin jetzt 21 jahre alt und habe schon einiges hinter mir ...
meine eltern sagten mir immer wieder, wie wichtig der glaube und das kirchegehen sind
und so bin ich auch erzogen worden. aber habe mich nie wirklich intensiv damit beschäftigt.
jedenfalls war ich sehr viel krank mit 12-18 jahren körperlich wie psychisch. schulisch gings
bergab, ich hatte selbstmordgedanken und wollte nicht mehr dieses leben leben.
und trotzdem habe ich mich bis dahin nie intensiv mit jesus beschäftigt.
in die kirche ging ich allerdings, war eben ein namens-christ!
als es mir körperlich und psychisch wieder besser ging, kam die zeit,
wo ich glaubte, ich brauche nichts und ich komm ohne gott klar.
ich habe sehr viel falsch gemacht in der zeit. wenn ich jetzt zurückblicke ...

Dieser junge Mann sammelte viele Jahre militärische Teile - legte sich also eine Military-Sammlung zu.
Nachdem er auf meiner Homepage las, was Jesus sagt, begann in ihm ein Umdenken.

Jesu Worte:

„Ihr sollt euch nicht Schätze sammeln auf Erden,
wo sie die Motten und der Rost fressen
und wo die Diebe einbrechen und stehlen.
Sammelt euch aber Schätze im Himmel,
wo sie weder Motten noch Rost fressen
und wo die Diebe nicht einbrechen und stehlen.
Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.
“

(Matthäus 6/19-21)

Er verkaufte seine gesamte Sammlung, bekam dafür fast  9.000,- Euro - und spendete das Geld
an die seriöse Hilfsorganisation "Ärzte für die Dritte Welt" (ihr neuer Name: "German Doktors e.V.").

Die Trennung von seiner geliebten Sammlung habe ich ihm nicht eingeredet,
sondern durch selbstständiges Nachdenken reifte in ihm dieser Entschluss,
an dem Jesus Christus garantiert seine Freude hat.

(Hinweis: Ich bekomme keine Provision und keine anderweitigen Vergünstigungen,
wenn ich die seriöse Hilfsorganisation „Ärzte für die Dritte Welt.“ empfehle.)



Falls du nun denkst, dass Jesus uns ermahnt hat, nicht mit
den Spenden zu prahlen, dann hast du recht, denn er sagte:

„Wenn du nun Almosen gibst,
sollst du es nicht vor dir ausposaunen lassen, wie es die Heuchler tun
...
Wenn du aber Almosen gibst, so lass deine linke Hand nicht wissen, was die rechte tut,
damit dein Almosen verborgen bleibe;
und dein Vater
(Gott), der in das Verborgene sieht, wird dir's vergelten.“

(Matthäus 6/2-4)

Die Erwähnung der hohen Spende dieses Jugendlichen ist aber kein Prahlen, sondern sie soll
anderen Menschen die Augen öffnen, was Jesu Worte auf meiner Homepage bewirken können -
wie sie Menschen nachdenklich machen und schließlich zum Positiven verändern.

Dieser Jugendliche soll als "Licht" leuchten, um anderen Lesern den Weg zu zeigen.

„Man zündet auch nicht ein Licht an und setzt es unter einen Scheffel (undurchsichtiges Maßgefäß),
sondern auf einen Leuchter; so leuchtet es allen, die im Hause sind.
So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen
...“

(Matthäus 5/15-16)

Jesus sagt zu uns:

„Ihr seid das Licht der Welt.“
(Matthäus 5/14)

Gott spricht:

„... ich habe dich auch zum Licht der Heiden gemacht ...“
(Jesaja 49/6)



  • Hier direkt zum 5. Thema des Spendenaufrufs: Wie funktioniert die Google-Werbung "Ads".



  • Hier weitere Infos zur Spende.






  • Oder möchtest du zu der modernen Homepage-Version
    „Jesus-im-Klartext“ wechseln (ebenfalls kostenlos),
    dann klicke bitte hier.




      Impressum