Hier zur Themenübersicht -
(Menü bzw. Navigation).


Hier zum Impressum.




Besucherzähler

Falls sich momentan die Seite nicht weiter nach unten scrollen lässt, dann warte bitte so lange, bis der Besucherzähler die Zahlen anzeigt - danach ist das Problem behoben.

Momentane Besucher:

Heutige Besucher:

Gesamtzahl der Besucher seit dem 31. Juli 2009 - über drei Millionen - die genaue Anzahl:



Länder-Statistik


Nachfolgend die Statistik der einzelnen Bundesländer.

(Die Statistik der Staaten folgt einige Zeilen tiefer.)



Bundesländer Deutschland  (in alphabetischer Reihenfolge)

Die Prozentangaben beziehen sich auf die Gesamtzahl der Besucher aus Deutschland.
 

Baden-Württemberg    

 14,27 Prozent  

Bayern    

 14,98 Prozent  

Berlin    

  9,85 Prozent  

Brandenburg    

  1,34 Prozent  

Bremen    

  1,13 Prozent  

Hamburg    

  2,29 Prozent  

Hessen    

  7,21 Prozent  

Mecklenburg-Vorpommern    

  1,24 Prozent  

Niedersachsen    

  8,08 Prozent  

Nordrhein-Westfalen    

 22,29 Prozent  

Rheinland-Pfalz    

  4,47 Prozent  

Saarland    

  1,29 Prozent  

Sachsen    

  5,08 Prozent  

Sachsen-Anhalt    

  2,04 Prozent  

Schleswig-Holstein    

  2,18 Prozent  

Thüringen    

  2,26 Prozent  





Österreich  (in alphabetischer Reihenfolge)

Die Prozentangaben beziehen sich auf die Gesamtzahl der Besucher aus Österreich.
 

Kärnten    

5,64 Prozent    

Niederösterreich    

16,21 Prozent    

Oberösterreich    

17,37 Prozent    

Salzburg    

6,87 Prozent    

Steiermark    

12,25 Prozent    

Tirol    

7,76 Prozent    

Vorarlberg    

4,31 Prozent    

Wien    

29,59 Prozent    





Schweiz  (in alphabetischer Reihenfolge)

Die Prozentangaben beziehen sich auf die Gesamtzahl der Besucher aus der Schweiz.
 

Aargau    

19,97 Prozent    

Basel-Stadt    

6,48 Prozent    

Bern    

16,79 Prozent    

Luzern    

8,86 Prozent    

Sankt Gallen    

7,08 Prozent    

Zürich    

40,82 Prozent    




Zahlen aus vergangenenen Jahren:

  (Leider stellte dieser Besucherzähler im Januar 2012 seinen Dienst ein.)

Deutschland:

2009  

13.521 Aufrufe  

2010  

29.713 Aufrufe  

2011  

41.647 Aufrufe  




Österreich:

2009  

1.785 Aufrufe  

2010  

3.936 Aufrufe  

2011  

7.280 Aufrufe  




Schweiz:

2009  

1.580 Aufrufe  

2010  

3.561 Aufrufe  

2011  

5.610 Aufrufe  




USA:

2009  

246 Aufrufe  

2010  

522 Aufrufe  

2011  

930 Aufrufe  




Schweden:

2009  

234 Aufrufe  

2010  

504 Aufrufe  

2011  

715 Aufrufe  




Israel:

2009  

99 Aufrufe  

2010  

208 Aufrufe  

2011  

440 Aufrufe  




England:

2009  

52 Aufrufe  

2010  

110 Aufrufe  

2011  

114 Aufrufe  




Griechenland:

2009  

27 Aufrufe  

2010  

75 Aufrufe  

2011  

105 Aufrufe  




Italien:

2009  

23 Aufrufe  

2010  

73 Aufrufe  

2011  

95 Aufrufe  




Frankreich:

2009  

21 Aufrufe  

2010  

48 Aufrufe  

2011  

53 Aufrufe  




Niederlande:

2009  

18 Aufrufe  

2010  

35 Aufrufe  

2011  

20 Aufrufe  




Polen:

2009  

17 Aufrufe  

2010  

33 Aufrufe  

2011  

69 Aufrufe  




Luxemburg:

2009  

14 Aufrufe  

2010  

30 Aufrufe  

2011  

30 Aufrufe  




Belgien:

2009  

3 Aufrufe  

2010  

6 Aufrufe  

2011  

18 Aufrufe  




Spanien:

2009  

15 Aufrufe  

2010  

29 Aufrufe  

2011  

22 Aufrufe  




Norwegen:

2009  

8 Aufrufe  

2010  

13 Aufrufe  

2011  

12 Aufrufe  




Ukraine:

2009  

5 Aufrufe  

2010  

13 Aufrufe  

2011  

16 Aufrufe  




Russland:

2009  

6 Aufrufe  

2010  

10 Aufrufe  

2011  

17 Aufrufe  




Kanada:

2009  

4 Aufrufe  

2010  

10 Aufrufe  

2011  

6 Aufrufe  




Lichtenstein:

2009  

6 Aufrufe  

2010  

9 Aufrufe  

2011  

17 Aufrufe  




Ungarn:

2009  

3 Aufrufe  

2010  

9 Aufrufe  

2011  

5 Aufrufe  




Dänemark:

2009  

3 Aufrufe  

2010  

8 Aufrufe  

2011  

17 Aufrufe  




Türkei:

2009  

2 Aufrufe  

2010  

8 Aufrufe  

2011  

15 Aufrufe  




Australien:

2009  

3 Aufrufe  

2010  

7 Aufrufe  

2011  

9 Aufrufe  




Finnland:

2009  

2 Aufrufe  

2010  

7 Aufrufe  

2011  

4 Aufrufe  




Rumänien:

2009  

3 Aufrufe  

2010  

6 Aufrufe  

2011  

7 Aufrufe  




Bulgarien:

2009  

0 Aufrufe  

2010  

0 Aufrufe  

2011  

4 Aufrufe  




Portugal:

2009  

3 Aufrufe  

2010  

4 Aufrufe  

2011  

5 Aufrufe  




Irland:

2009  

2 Aufrufe  

2010  

4 Aufrufe  

2011  

10 Aufrufe  




China:

2009  

1 Aufrufe  

2010  

1 Aufrufe  

2011  

6 Aufrufe  




Saudi-Arabien:

2009  

0 Aufrufe  

2010  

3 Aufrufe  

2011  

11 Aufrufe  




Aus den nun folgenden Ländern (sie sind alphabetisch geordnet)
besuchten jeweils ein bis drei Leser jährlich
die Homepage mit den Klartext-Infos:

- Ägypten

- Argentinien

- Brasilien

- Costa Rica

- Georgien

- Guatemala

- Hongkong

- Indonesien

- Iran

- Island

- Japan

- Kroatien

- Lettland

- Malawi

- Malaysia

- Malta

- Mexiko

- Morocco

- Namibia

- Neuseeland

- Paraguay

- Philippinen

- Senegal

- Serbien / Montenegro

- Singapore

- Slovakai

- Slovenien

- Südafrika

- Thailand

- Trinidad / Tobago

- Tschechische Republik

- Vereinigte Arabische Emirate

- Zypern




Hiermit danke ich von ganzem Herzen den echten und wahren Christen,
die mit ihrer finanziellen Unterstützung die zahlreichen Werbe-Anzeigen
für diese Homepage im Internet ermöglichen, sodass Dank ihrer Hilfe
sehr viele Menschen die ehrlichen und leicht verständlichen Worte
von Gott und Jesus Christus in diesen Klartext-Infos lesen können -
was der Wunsch und auch der Auftrag des Herrn ist

(siehe Jesu Missionsbefehl im Klartext-Punkt 030).

Gott und Jesus bleibt der Einsatz von diesen aktiv helfenden Christen
nicht verborgen - sie sehen es - und werden es ihnen garantiert vergelten !



Beweise dem Herrn, dass auch du ein echter Christ bist,
der den Missionsbefehl des Herrn Jesus in die Tat umsetzt.
Bitte hilf auch du, die Worte des Herrn zu verbreiten.

(Etwas tiefer kannst du einen Link anklicken und erfährst dann, wie Hilfe durch
eine Spende möglich ist - und was genau mit dem überwiesenen Geld geschieht.)

Wir Christen brauchen keine Angst zu haben, dass unsere Opfer vergeblich sind.
Jesus sagt zu denen, die bereit sind, alle Gesetze Gottes in die Tat umzusetzen
(die also Zeit und Geld "opfern", indem sie Verzicht üben),
dass sie am Jüngsten Tag für alle Opfer hundertfach entschädigt werden.
„... der wird's hundertfach empfangen und das ewige Leben ererben.“
(Matthäus 19/29)

Jesus verspricht uns:

„Denn es wird geschehen,
dass der Menschensohn
(Jesus Christus) kommt ...
und dann wird er einem jeden vergelten nach seinem Tun“ (nach seinen Werken).

(Matthäus 16/27)

Und Gott sagt:

„So will ich ihnen vergelten nach ihrem Verdienst
(so wie sie es verdient haben, so soll es kommen)
und nach den Werken ihrer Hände“
(so wie ihre Taten waren).

(Jeremia 25/14)

„Ich, der Herr ... gebe einem jeden (am Jüngsten Tag) nach seinem Tun
nach den Früchten seiner Werke.
“

(Jeremia 17/10)

„... deine Augen stehen offen über allen Wegen der Menschenkinder,
einem jeden zu geben nach seinen Wegen und nach der Frucht seines Tuns
...“

(Jeremia 32/19)

„Ihr aber, seid getrost und lasst eure Hände nicht sinken (werdet nicht passiv oder träge);
denn euer Werk hat seinen Lohn.“

(2.Chronik 15/7)

Lies bitte im Klartext-Punkt 030 nach, dass es auch deine Aufgabe ist,
die Worte von Gott und Jesus Christus zu verbreiten.
Hier, durch diese Homepage, kannst du es tun -
und dem Herrn beweisen, dass du ein echter Christ bist !

Wenn du auch finanziell helfen möchtest, dass die Worte von Gott und Jesus Christus
verbreitet werden können, dann sende mir bitte eine E-Mail (Adresse am oberen Bildrand).

Nähere Informationen, was mit dem Geld genau geschieht, bekommst du,
wenn du den nachfolgenden Link anklickst.



Achtung !

Höchstwahrscheinlich wirst du tief in deinem Innersten eine Stimme hören, die dir ganz leise sagt:

„Gib nichts von deinem Geld ! Hilf nicht bei der Verbreitung von Gottes Wort !“

Ob dir Jesus oder der Heilige Geist dies einredet ?

Nein - Satan versucht dich davon abzuhalten.

Willst du ihm gehorchen ?


  • Wenn du mit einer Spende helfen möchtest, Gottes Wort zu verbreiten - findest du hier Infos.



  • Wir Christen - auch du - bekamen von unserem Herrn Jesus den Auftrag,
    seine Worte anderen Menschen bekannt zu machen - und ihnen zu erklären,
    was Gott und Jesus von uns Menschen erwarten. Dies ist sogar ein Befehl Jesu -
    der sogenannte Missionsbefehl (lies dazu bitte auch den Klartext-Punkt 030).

    Denke stets an die Warnung von Jesus Christus.
    Er sagte:

    „Wer nicht mit mir ist, der ist wider (gegen) mich;
    und wer nicht mit mir sammelt, der zerstreut.
    “

    (Lukas 11/23)

    Wer nicht durch die Verbreitung von Gottes Wort Menschen für das ewige Reich "sammelt",
    derjenige (oder diejenige) ist gegen Jesus Christus - denn er (oder sie) "zerstreut".

    Dies ist voll und ganz im Sinne von Satan - dessen musst du dir bewusst sein !

    Möchtest du (durch deine Passivität) Satan dienen (ohne es eigentlich zu wollen) ?

    In der Bibel werden wir sehr oft ermahnt und dazu aufgefordert, Täter von Gottes Wort zu werden.
    (Lies dies bitte in den Klartext-Punkten 010, 012 und 016 nach.)

    Durch unsere Taten und Werke können wir dem Herrn zeigen (ihm also beweisen), dass wir ihn lieben und ihm dienen.

    Im Klartext-Punkt 023 erfährst du, dass der Herr uns während unseres Erdenlebens beobachtet und prüft.

    Wer Gott nicht dient, kann am Jüngsten Tag nicht viel -
    oder besser gesagt: gar nichts von ihm erwarten.

    Dies können wir in der folgenden Aussage nachlesen:

    „Ihr werdet am Ende (am Jüngsten Tag) doch sehen,
    was für ein Unterschied ist
    ...
    zwischen dem, der Gott dient,
    und dem, der ihm nicht dient.
    “

    (Maleachi 3/18)


    Aber bedenke:

    Am Jüngsten Tag ist es zu spät - da kannst du nichts mehr ändern oder nachholen !
    Niemand weiß, wann und wie plötzlich sein persönliches Ende kommt.

    Deshalb mein Ratschlag:

    Schiebe nichts "auf die lange Bank", sondern werde ein Täter von Gottes Wort -
    ansonsten betrügst du dich selbst, indem du denkst, dass du am Jüngsten Tag
    in Gottes Reich hinein darfst - aber dann erfahren musst,
    dass du dort nicht willkommen bist,
    weil du durch deine Passivität
    Satan gedient hast.

    „Seid aber Täter des Wortes und nicht Hörer allein; sonst betrügt ihr euch selbst.“
    (Jakobus 1/22)

    Setze du alles daran, dem Herrn zu beweisen, dass du einen echten Glauben besitzt -
    und nicht nur einen toten Glauben hast.

    „Denn wie der Leib ohne Geist tot ist,
    so ist auch der Glaube ohne Werke tot.
    “

    (Jakobus 2/26)

    „So ist auch der Glaube,
    wenn er nicht Werke hat,
    tot in sich selber.
    “

    (Jakobus 2/17)

    Aber etwas Totes ist völlig wertlos !



    Hier wird Klartext geredet (beziehungsweise geschrieben) - genau so,
    wie es der Name der Homepage bereits ankündigt: "Jesus-im-Klartext".

    Bitte sieh diese knallharten Worte nicht als Bedrohung an -
    dies ist nun mal die reine und unverblümte Wahrheit.

    Nur die volle Wahrheit führt dich in Gottes Reich.

    Jesus sagt:

    „... die Wahrheit wird euch frei machen.“
    (Johannes 8/32)

    Im Klartext-Punkt 064 kannst du nachlesen, wie aus gefühltem Zwang
    allein durch Umdenken Freiwilligkeit wird.
    Der Titel dieses Klartext-Punktes lautet:
    Wie wird aus einem: „Du musst ... !“ - ein freiwilliges: „Ich will ... !“ - ?

    (Durch das Anklicken des mittleren Links gelangst du direkt dorthin.)



    Im Klartext-Punkt 041 erfährst du alles, was mit "Gott dienen" gemeint ist.
    Du gelangst sofort dorthin, wenn du auf den folgenden Link klickst.


  • Hier gelangst du zum Klartext-Punkt 041 mit dem Thema: Gott dienen.



  • Hilfreicher Ratschlag: Hier zum Klartext-Punkt 064 (aus Zwang wird Freiwilligkeit).



  • Diene dem Herrn mit der Tat, und beweise ihm deine Liebe. - Hier zum Spendenaufruf.